Fast 20 Prozent der bayerischen Polizisten sind nicht geimpft

Bei der Abfrage der 3G-Regelungen am Arbeitsplatz ist die bayerische Polizei vor kurzem auf ein Problem gestoßen. Fast 20 Prozent der Ordnungshüter sind nicht geimpft – obwohl sie Corona-Maßnahmen kontrollieren sollen. Beinahe 20 Prozent der bayerischen Polizisten haben sich bisher nicht impfen lassen. Das hat das Innenministerium bei einer Abfrage der 3G-Regelungen am Arbeitsplatz herausgefunden. Problematisch ist das vor allem bei Streifenbeamten, denn sie sollen auch die Einhaltung der Corona-Regeln kontrollieren – etwa in der Gastronomie. Denn noch immer sind ungeimpfte Gäste in 2G-Räumen unterwegs und zeigen gefälschte Impfpässe vor. “Grotesk”: Ungeimpfte Beamte kontrollieren 2G-RegelnDer bayerische Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Jürgen Köhnlein, kann nicht verstehen, warum sich ein Teil seiner Kollegen nicht impfen lassen will. Für ihn ist das nur schwer mit den Dienstpflichten zu vereinbaren. Es sei grotesk, dass nicht-geimpfte Einsatzkräfte 2G-Vorgaben kontrollieren.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/fast-20-prozent-der-bayerischen-polizisten-nicht-geimpft,SqNM1r3?fbclid=IwAR1LGF10oPN1gpl5QcFYjhM0aMXFHJ5L57NIW2bc0f64xcd6j458mR_F9ws

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: